© CreVis2 iStockphoto

Osteoporose – ein Update 2020

Allgemeine Innere Medizin | Endokrinologie & Diabetologie
(0,00)

Die Osteoporose ist weiterhin eine unterschätzte Erkrankung, sie ist deutlich unterdiagnostiziert und untertherapiert. Die systematische Identifizierung der Risikopopulation ist in der allgemeinmedizinischen sowie der spezialisierten Praxis notwendig. Es gibt gute medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten sowie unterstützende trainingstherapeutische Möglichkeiten, um die Frakturgefährdung zu reduzieren.

Osteoporose ist definiert als Skeletterkrankung mit erhöhter Knochenbrüchigkeit aufgrund einer zunehmenden Veränderung der Knochenarchitektur mit Verlust der Knochendichte und Knochenqualität und konsekutiv erhöhter Frakturgefahr. Gemäss WHO spricht man von einer Osteoporose bei einer Abnahme der Knochenmineralisation um 2,5 Standardabweichungen im Vergleich zu einer jungen Population.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top