© Rasi Bhadramani iStockphoto

ERS 2022: abseits der üblichen Symptome

Bei COPD nicht auf die Komorbiditäten vergessen

Im Rahmen des ERS wurden auch mehrere Arbeiten präsentiert, die auf die zum Teil massiven Komorbiditäten in der COPD-Population hinweisen. Hinsichtlich der bei COPD häufigen Anämie hat sich in einer kleinen Studie die Kombination aus intravenösem Eisen und Erythropoietin als wirksamste Strategie erwiesen.

Auch neu diagnostizierte Patienten in frühen Stadien einer COPD haben über zehn Jahre ein beträchtliches kardiovaskuläres Risiko. Das zeigt eine in Nordmazedonien durchgeführte Kohortenstudie, die die Assoziation zwischen COPD und tödlichen kardiovaskulären Ereignissen sowie zum Ausmaß der Atemwegsobstruktion untersuchte.1 In die Studie wurde 220 COPD-Patienten im Alter zwischen 40 und 75 Jahren sowie 58 nach Geschlecht, Alter, BMI und Nikotin-Status gematchte Kontrollen eingeschlossen. Alle Teilnehmer unterzogen sich einer pulmologischen und kardiologischen Untersuchung, bei der auch der Lipid- und Glykämie-Status untersucht wurde. Das kardiovaskuläre Risiko wurde bei einem Score < 5 % als niedrig, zwischen 5 und < 7,5 % als grenzwertig (borderline), zwischen 7,5 und < 20 % als moderat sowie über 20 % als hoch eingestuft. Die Auswertung ergab eine statistisch signifikante Differenz bezüglich des Risikos für fatale kardiovaskuläre Ereignisse zwischen COPD-Patienten und gematchten Kontrollen. In der Untersuchungsgruppe lag das Risiko über zehn Jahren bei 21,69 ± 13,86 % im Vergleich zu 15,83 ± 9,92 % in der Kontrollgruppe (p = 0,0028). Damit zeigte die COPD-Kohorte ein hohes Risiko, während das Risiko der Kontrollen moderat war. Die Auswertung ergab weiter, dass das Risiko in allen COPD-Subgruppen abgesehen von GOLD 1 jenseits der 20 Prozent lag. Die schwerstkranken Patienten in GOLD 4 hatten ein etwas geringeres Risiko als in GOLD 2 und GOLD 3. Die Autoren schließen aus diesen Daten, dass kardiovaskuläre Prävention bei COPD-Patienten bereits in einem frühen Stadium der Erkrankung von essenzieller Bedeutung ist.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top