© ttsz iStockphoto

Aggressive Lymphome

CD19-gerichtete CAR-T-Zell-Therapie in der Schweiz: der klinische Alltag

Nicht nur Studien, sondern auch der unmittelbare Einsatz von CD19-gerichteter CAR-T-Zell-Therapie im klinischen Alltag trägt zur Verbesserung der Datenlage bei. In diesen Beitrag sind die neuesten Entwicklungen, viele kritische Bemerkungen und alle Erfahrungen, welche unser interdisziplinäres Team am Inselspital mit kommerziellen CAR-T-Zell-Produkten bei aggressiven Lymphomen seit Januar 2019 machen konnte, eingeflossen.

Mit Tisagenlecleucel(Kymriah®), Axicabtagen-Ciloleucel(Yescarta®)/Brexucabtagen-Autoleucel(Tecartus®) und seit dem 28.3.2022 vorderhand durch die Swissmedic auch Lisocabtagen-Maraleucel(Breyanzi®) sind in der Schweiz nun alle vier kommerziellen CAR(chimärer Antigenrezeptor)-T-Zell-Produkte für aggressive Lymphome nach zwei Vorbehandlungen zugelassen. Klinische Erfahrungen liegen derzeit erst für die ersten drei Produkte vor. Für die genannte therapeutische Situation hatten wir bis 2019 kein etabliertes Medikationsprotokoll und abgesehen von allogenen Transplantationen für Einzelfälle auch keine andere kurative Option.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top