© Hanna Sova iStockphoto

Lungenkarzinom

Erhaltungstherapie mit Atezolizumab nach adjuvanter Chemotherapie

Onkologie | Hämatologie
(0,00)

Die zusätzliche adjuvante Gabe von Atezolizumab nach kompletter Resektion und adjuvanter Chemotherapie führte in der IMpower010-Studie zu einem signifikant verlängerten krankheitsfreien Überleben bei Patienten mit PD-L1-Expression ≥1%.

Vor mehr als 15 Jahren veränderte die adjuvante Platin-basierte Chemotherapie den Therapiealgorithmus bei vollständig reseziertem, nicht kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) im Stadium IB bis IIIA. Mit Osimertinib wurde für Tumoren mit EGFR(„Epidermal Growth Factor Receptor“)-aktivierenden Mutationen eine Optimierung der adjuvanten Therapie erreicht, für Patienten mit anderen Tumoren fehlten bislang Optionen. Nun wurde in der IMpower010-Studie die Effektivität von adjuvantem Atezolizumab versus beste supportive Behandlung (BSC) nach adjuvanter Chemotherapie geprüft.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top