© mi-viri iStockphoto

Nicht kleinzelliges Lungenkarzinom

Vielversprechende Ergebnisse mit Kombination gegen LAG-3- und PD-1-Checkpoints

Die Erstlinientherapie mit Eftilagimod alpha plus Pembrolizumab erreichte bei Patienten mit nicht kleinzelligem Lungenkarzinom tiefe und langanhaltende Remissionen, die eine Prüfung in weiteren klinischen Studien rechtfertigen.

Eftilagimod alpha ist ein lösliches LAG-3-Protein, welches über den MHC Klasse-II-Komplex (MHC-II) antigenpräsentierende Zellen (APCs) und CD8 T-Zellen aktiviert. In der multinationalen, offenen Phase-II-Studie TACTI-002-Studie werden Krebspatienten mit nicht kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) in der ersten Therapielinie oder bei PD-1-/PD-L1-Inhibitor-refraktären Tumoren untersucht sowie bei Patienten mit Hals-Kopf-Tumoren. Beim ASCO Annual Meeting 2022 wurde der Studienarm mit Eftilagimod alpha plus Pembrolizumab für PD-L1-unselektierte Patienten in der ersten Therapielinie präsentiert.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top