© Rasi Bhadramani iStockphoto

Mammakarzinom

Radiatio nach brusterhaltender Operation nicht immer notwendig

Die LUMINA-Studie ging der Frage nach, ob eine Radiatio bei Brustkrebspatientinnen mit sehr geringem Progressionsrisiko ausgelassen werden kann. Die geringe Rate an lokalen Rezidiven in der spezifischen Patientinnenpopulation bestätigt diese Hypothese.

Das Studienziel der LUMINA-Studie war die Klärung, ob Frauen mit klinisch pathologischen Faktoren für ein geringes Risiko (≥55 Jahre, T1N0, G1–2) und Luminal A-Tumoren (ER ≥1, PR >20%, HER2-negativ, Ki67 ≤13,25%), die über 5 Jahre mit brusterhaltender Operation und endokriner Therapie ohne Radiatio behandelt werden, ein ausreichend niedriges Risiko (<5%) für ein lokales Rezidiv nach 5 Jahren haben.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top