© FredFroese iStockphoto

EAU-Kongress

Testosteron als Gamechanger?

Urologie & Andrologie
(0,00)

Die Testosterontherapie bei älteren Männern mit niedrigem Testosteronspiegel war das zentrale Thema in der andrologischen Highlight-Session des EAU-Kongresses 2021. Aktuelle Daten zeigen eine eindrucksvolle Reduktion des Diabetesrisikos sowie der Inzidenz kardiovaskulärer Ereignisse und der Mortalität.

Als „Gamechanger“ wurde im Rahmen des diesjährigen EAU die kürzlich im „Lancet“ publizierte T4DM-Studie diskutiert, die den Einsatz von Testosteron in der Prävention von Typ-2-Diabetes (T2D) untersuchte. Dabei ging man von dem Befund aus, dass übergewichtige Männer mit hohem Diabetesrisiko häufig niedrige Testosteronspiegel im Serum aufweisen. T4DM war eine randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Phase-IIIb-Studie mit einer Laufzeit von zwei Jahren, die an sechs australischen Zentren durchgeführt wurde. Eingeschlossen waren Männer im Alter von 50 bis 74 Jahren mit einem Bauchumfang von mehr als 95cm, einem Serumtestosteron von maximal 14,0nmol/l ohne pathologischen Hypogonadismus sowie einer eingeschränkten Glukosetoleranz oder einem neu diagnostizierten T2D. Die Probanden wurden in ein Programm zur Lebensstilmodifikation aufgenommen und erhielten randomisiert entweder Injektionen von Testosteron-Undecanoat (1000mg) oder Placebo zu Studienbeginn, nach sechs Wochen sowie danach alle drei Monate über zwei Jahre. Primäre Endpunkte waren die Prävalenz von T2D sowie die mittlere Veränderung im oralen Glukosetoleranztest in der Intention-to-treat-Population.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top