© wildpixel iStockphoto

ACR Convergence 2020

Studien zur Sakroiliitisdiagnose und zur Therapie bei Gicht und axSpA

Rheumatologie
(0,00)

Der Kongress des American College of Rheumatology (ACR) fand im November letzten Jahres erstmals virtuell statt. Nachfolgend eine kleine Auswahl von interessanten Studien, welche die gängige Praxis in der Rheumatologie verändern könnten: von der Sakroiliitisdiagnose mit künstlicher Intelligenz überneue Daten zum kardiovaskulären Risiko unter Febuxostat bis zu„treatto target“ bei Spondylarthritis.

Selbst für Experten gestaltet sich die röntgenologische Diagnose einer Sakroiliitis schwierig. Studien zeigten, dass ambulant tätige Rheumatologen und Radiologen hier häufig falsch liegen. In großen Zentren sind die gestellten Diagnosen zwar zuverlässiger, doch solche Experten sind nicht überall verfügbar. „Wir sehen eine große Diskrepanz zwischen der lokalen und zentralen Beurteilung der Sakroiliitis im Röntgenbild, die manchmal die Hälfte der Fälle betrifft“, sagte Prof. Dr. Denis Poddubnyy, Leiter der Abteilung für Rheumatologie an der Charité Universitätsmedizin Berlin. Könnte vielleicht künstliche Intelligenz (KI) die Diagnose unterstützen? – Diese Frage wollte sein Team mithilfe einer Studie beantworten.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top