© baona iStockphoto

ERS 2022: katastrophale Kombination

Systemische Sklerose, Lungenhochdruck und interstitielle Lungenkrankheit

Innerhalb der Patientenpopulation mit pulmonalarterieller Hypertonie (PH) stellen Patienten mit systemischer Sklerose oder anderen Autoimmunerkrankungen eine besondere Population dar. Prognostisch ungünstig, aber keineswegs selten ist die zusätzliche Prävalenz einer interstitiellen Lungenerkrankung.

Die auch in der aktualisierten Version der gemeinsamen Leitlinie von ERS und ESC übernommene Klassifikation teilt den Lungenhochdruck in fünf Gruppen, nämlich:

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top