© Malikov Aleksandr iStockphoto

Melanom

Duale Checkpoint-Blockade mit LAG-3-Inhibitor Relatlimab plus Nivolumab

Onkologie | Hämatologie
(0,00)

Obwohl mit den Immuncheckpoint-Inhibitoren die Therapie von Patienten mit fortgeschrittenem Melanom revolutioniert wurde, ist eine Optimierung der Ergebnisse für einen Teil der Patienten weiterhin möglich – beispielsweise mit dem LAG-3-Checkpoint-Inhibitor Relatlimab.

Relatlimab ist ein humaner LAG-3-gerichteter Antikörper, der die Effektorfunktion von ermüdeten T-Zellen wiederherstellt. Da LAG-3 und PD-1 unterschiedliche Immuncheckpoints sind, die häufig gemeinsam auf tumorinfiltrierenden Lymphozyten exprimiert werden und zur Ermüdung der T-Zellen beitragen, könnte die doppelte Inhibition einen synergistischen Effekt haben.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top