© magicmine iStockphoto

Ein neuer Player bei Herzinsuffizienz

Vericiguat bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion

Trotz deutlicher Verbesserungen in der Therapie der Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF) ist die Rate an (Re)Hospitalisierungen bei diesem Krankheitsbild beträchtlich. Zusätzliche nebenwirkungsarme Therapieoptionen mit bewiesener Evidenz sind daher hochwillkommen. Eine dieser Optionen stellt eine Therapieerweiterung mit Vericiguat dar.

Vericiguat stellt eine neue Therapieoption in der Behandlung der Herzinsuffizienz mit reduzierter EF (HFrEF) dar. Rezent publizierte Studiendaten (VICTORIA-Studie) und die Integration in die ESC-Herzinsuffizienz-Richtlinien1 machen eine Anwendung auch für österreichische Patienten möglich, wenngleich derzeit nur mit einer Einzelfallgenehmigung.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top