© thodonal iStockphoto

Sekundäranalyse zur Vitamin D3 Supplementation bei adipösen schwangeren Frauen aus der DALI-Studie

Vitamin D3 Supplementation hat keinen Einfluss auf Lipidwerte bei adipösen Schwangeren

Endokrinologie & Diabetologie
(0,00)

Eine sekundäre Analyse der randomisiert-kontrollierten, multizentrischen DALI-Studie zeigt, dass die Supplementation von Vitamin D3 bei adipösen schwangeren Frauen keinen Effekt auf den maternalen und fetalen Lipidmetabolismus hat.

Vitamin D zählt nicht nur zu den fettlöslichen Vitaminen, sondern es wird durch seine endogene Produktion durch Sonnenexposition auch als ein Hormon angesehen. Neben der bekannten Wirkung auf den Knochenstoffwechsel, werden zahlreiche weitere mehr oder weniger gut untersuchte Funktionen und Wirkungen in der Immunabwehr, an Muskel- und Nervenzellen, im Herz-Kreislaufsystem, an Gefäßen, bei der Krebsentstehung und bei Psyche genannt.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top