© Maryna Auramchuk iStockphoto

DGIM 2022

Medikamentöse Optionen sind Highlights mit Zukunftsblick

Die Adipositas wurde im Juli 2020 vom Deutschen Bundestag als eigenständige Erkrankung anerkannt. Damit sollte sich die Akzeptanz und die Therapie adipöser Patienten ändern. PD Dr. med. Katharina Laubner, Freiburg, gab einen Überblick über Highlights bezüglich der Behandlung der Adipositas.

Mit der Anerkennung der Adipositas als chronischer Erkrankung müssen in Anlehnung an andere chronische Erkrankungen Therapieziele definiert werden, erklärte Laubner. Bei der Adipositas wäre es das Ziel, Komplikationen wie Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, nichtalkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD) und nichtalkoholische Steatohepatitis (NASH), Schlafapnoe und Osteoarthritis vorzubeugen. Als Biomarker für das Therapieziel kann der Body-Mass-Index (BMI) fungieren.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top