© Deejpilot E+

AAD 2022

Die wichtigsten Ergebnisse des abwechslungsreichen Studienreigens

Zum ersten Mal seit drei Jahren fand das Jahrestreffen der „American Academy of Dermatology“ (AAD) wieder als Präsenzveranstaltung statt. Die Freude hierüber war den Teilnehmern deutlich anzumerken. Besonders heiß diskutiert wurden die Studien, die im Rahmen der Late-Breaking-Sitzung vorgestellt wurden.

Nach wie vor besteht ein dringender Bedarf an Therapieoptionen für die mittelschwere bis schwere atopische Dermatitis (AD), z.B. für Patienten, die auf die Therapie mit Dupilumab nicht ansprechen oder diese nicht vertragen. Am diesjährigen Kongress wurden gleich zwei vielversprechende neuartige Therapieoptionen vorgestellt.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top