© tomertu iStockphoto

Gicht bei Frauen

Rheumatologie
(0,00)
Jatros
26. März 2020
Autor:
Dr. Raimund Lunzer

Rheumatologische Spezialambulanz<br> Abteilung Innere Medizin<br> Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Graz<br> E-Mail: raimund.lunzer@gmx.at

Autor:
Dr. Gabriela Eichbauer-Sturm

Fachärztin für Rheumatologie, Innere Medizin und Nephrologie, Linz, Kitzbühel

<p class="article-intro">Frauen erkranken in der Regel erst ab der Menopause an Gicht. Da bei ihnen oft andere Gelenke als bei den männlichen Patienten betroffen sind, wird die Erkrankung oft nicht erkannt.</p>
<hr /> <p class="article-content"><p>Die Gicht wird reflexartig mit dem m&auml;nnlichen Geschlecht assoziiert. Gicht komme vom &bdquo;Fressen und Saufen&ldquo; und diese schlechten Angewohnheiten werden hinl&auml;nglich &bdquo;leider&ldquo; mit M&auml;nnern verbunden. Aber die Hyperurik&auml;mie macht keinen Unterschied, von wem sie ausgeschieden wird, sie kann bei beiden Geschlechtern zur Gicht f&uuml;hren. Eine Gichtarthritis zeigt eine permanente Hyperurik&auml;mie also nur an. &Ouml;strogen wirkt urikosurisch, somit wird eine Hyperurik&auml;mie erst sp&auml;ter, also ab der Menopause, &uuml;ber eine Gichtarthritis manifest. Schon aus dem Griechischen ist &uuml;berliefert: M&auml;nner k&ouml;nnen ab dem Bartwuchs, Frauen ab der Menopause eine Gichtarthritis erleiden.<br /> Daraus ergibt sich aber die potenzielle Gefahr, dass eine Arthritis bei Frauen nicht korrekt erkannt wird, denn die Differenzialdiagnosen, gerade im Alter, k&ouml;nnen bei einer akuten Gelenkschwellung herausfordernd sein &ndash; die Gicht betrifft ja nicht immer das &bdquo;ber&uuml;hmte&ldquo; Gro&szlig;zehengrundgelenk, gerade bei Frauen nicht!</p>

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top