© Seventyfour - stock.adobe.com

46. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP)

Pneumonie − Risikoevaluierung und Therapie

Bei Vorliegen einer ambulant erworbenen Lungenentzündung kann die Möglichkeit der ambulanten Betreuung durch eineRisikoabschätzung evaluiert werden. Patienten, die nicht ambulant betreut werden können oder deren Zustand sich unter Therapie nicht bessert, sollen stationär vorgestellt werden.

Die ambulant erworbene Pneumonie („community-acquired pneumonia“; CAP) ist die am häufigsten zur Spitalsaufnahme führende Infektionserkrankung.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top