© isak55 iStockphoto

ERS 2020

Geringe Pilzdiversität in der Lunge erhöht ARDS-Risiko

Pneumologie | Infektiologie
(0,00)

Über die mikrobielle Besiedelung der Lunge ist aktuell noch deutlich weniger bekannt als zum Beispiel über das Mikrobiom des Darms. Durch den Kontakt mit der Atemluft kommt die Lunge auch beständig in den Kontakt mit Pilzen. Einige bleiben permanent in den Atemwegen und spielen dort offenbar eine wichtige Rolle.

Akutes Atemversagen („acute respiratory distress syndrome“ – ARDS) erfordert bei Patienten mit Covid-19 und anderen schweren Erkrankungen der Lunge nicht selten invasive Beatmung und ist auch unter optimalen Bedingungen mit einer erheblichen Mortalität assoziiert. Dies gilt insbesondere für ältere Patienten und Patienten mit Komorbiditäten. Eine im Rahmen des ERS-Kongresses vorgestellte Studie hat nun einen weiteren Risikofaktor für einen ungünstigen Verlauf eines ARDS aufgedeckt: ein verarmtes Mikrobiom in der Lunge, konkret eine geringere Diversität der Besiedelung mit Pilzen. Damit ist die nunan der University of Pittsburgh, USA, vorgestellte Arbeit auch insofern ungewöhnlich, als sie sich als eine der ersten Studien mit der Rolle von Pilzen im menschlichen Mikrobiom beschäftigt, während der Schwerpunkt sonst auf Bakterien und Viren liegt.1 Dies habe auch technische Gründe, so Studienautorin Noel Britton, Dissertantin in Pittsburgh:Pilze lägen physiologischerweise in deutlich geringerer Zahl vor als Bakterien und es gäbedaher bei der Extraktion Probleme. Diesbezüglich ist auch die Lunge ein problematisches Organ, da sie generell viel dünner mikrobiell besiedelt ist als beispielsweise der Darm – dabei aber keineswegs steril ist, wie man noch vor wenigen Jahren annahm. Vor diesem Hintergrund kann es schwierig sein, ein auf einen Pilz hindeutendes Signal von einer Verunreinigung aus dem Labor zu unterscheiden.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top