© alexandrumagurean iStockphoto

EU-weites Projekt: Covid-19 und zystische Fibrose

Pneumologie | Infektiologie
(0,00)

Seit dem Ausbruch der Covid-19-Pandemie haben EU-weit Cystic-Fibrosis(CF)-Patientenregister Daten von CF-Patienten, die sich mit SARS-CoV-2 infiziert haben, gesammelt und der European Cystic Fibrosis Society (ECFS) zur Verfügung gestellt.

Länder, die ihre jährlichen CF-Statistiken der ECFS zur Verfügung stellen, waren aufgefordert positive Covid-19-Fälle unter Patienten mit gesicherter CF-Diagnose zu melden. Diese so gesammelten, zentralisierten und anonymisierten Daten werden nun – wöchentlich upgedated – auf der Website der ECFS unter www.ecfs.eu/covid-cf-project-europe bereitgestellt. Obwohl Patientenregister bereits seit April Covid-19-CF-Fälle gemeldet hatten, wurden bis Anfang Juli alle bereits gesammelten Daten von Patienten, die keine PCR-basierte positive SARS-CoV-2-Diagnose erhalten hatten, bereinigt. Es sei erwähnt, dass es sich hierbei um vorläufige, inkomplette Daten von einer niedrigen Patientenzahl handelt. Eine substanzielle statistische Datenanalyse wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top