© Dr_Microbe iStockphoto

ERS 2020

Bronchiektasen bei Patienten ohne zystische Fibrose

Pneumologie
(0,00)

Die Langzeitbehandlung mit inhalativen Antibiotika ist Standard im Management von Patienten mit zystischer Fibrose und Bronchiektasen. Zu Patienten ohne zystische Fibrose, aber mit Bronchiektasen sind die Daten sehr begrenzt. Im Rahmen des ERS 2020 beschäftigten sich mehrere „late-breaking abstracts“ mit diesem Thema.

Inhalatives liposomales Ciprofloxacin (ARD-3150) wurde im Rahmen der Studien ORBIT-3 und ORBIT-4 bei Patienten mit Bronchiektasen und P.-aeruginosa-Besiedelung, die nicht unter zystischer Fibrose leiden, untersucht.1,2 Die Studien zeigten eine signifikante Verlängerung der Zeit bis zur ersten Exazerbation, nicht jedoch eine Besserung der Symptomatik. Da die Analysemethode keine Aussagen darüber erlaubt, wie die Symptome in Phasen der Anwendung von ARD-3150 beeinflusst werden, führten die Autoren nun eine Post-hoc-Analyse zur Klärung dieser Frage durch. Ergebnis war eine signifikante Verbesserung der respiratorischen Symptome gemessen mit der „quality-of-life bronchiectasis respiratory symptom scale“ (QOL-B RSS) während der On-Treatment-Perioden. Die Ergebnisse waren in ORBIT-3 und ORBIT-4 konkordant. Veränderungen der respiratorischen Symptome korrelierten mit Veränderungen der bakteriellen Belastung, mit Verbesserungen in den On-Treatment-Phasen und Verschlechterungen in den Off-Treatment-Phasen.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top