© baona E+

Neue Therapiemöglichkeiten für PMR und JIA am Horizont

Wie jedes Jahr war die Late-Breaker-Sitzung des EULAR-Kongresses auch 2022 sehr gut besucht, erlaubt sie doch einen Einblick in die Zukunft der Rheumatologie. Highlights in diesem Jahr waren positive Phase-III-Studienergebnisse für die Behandlung der Polymyalgia rheumatica (PMR) und der juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA). Besonders bei Letzterer erfüllt sich vielleicht die Hoffnung auf eine wirksame und verträgliche orale Therapieoption.

Die Wirksamkeit von Sarilumab bei PMR wurde in der Phase-III-Studie SAPHYR untersucht.1 Zu den Einschlusskriterien gehörten ein Alter von ≥50 Jahren und mindestens ein PMR-Schub innerhalb von 12 Wochen vor dem Studienscreening bei einer bestehenden Medikation von ≥7,5mg Prednisolon.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top