© yacobchuk iStockphoto

62. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)

Strategien der COPD-Therapie aus der Grundlagenforschung

Während die personalisierte Asthmatherapie große Fortschritte macht, tritt die Behandlung der COPD im Wesentlichen auf der Stelle. Zwei Vorträge des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) 2022 präsentierten aktuelle Erkenntnisse zu den zellulären Pathomechanismen bei der COPD und ihrer Bedeutung für die Entwicklung individueller Behandlungsmöglichkeiten.

Für die Medikamentenentwicklung und in der Folge für die Auswahl des Therapieregimes ist die Kenntnis über die Pathomechanismen einer Krankheit ein entscheidender Faktor: Je besser diese erforscht sind, desto leichter lassen sich Ansatzpunkte für die Therapie entdecken.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top