© LightFieldStudios iStockphoto

Melanom

Bestätigte Überlegenheit von Encorafenib plus Binimetinib versus Vemurafenib

Onkologie | Hämatologie
(0,00)

Die Phase-III-Studie COLUMBUS untersuchte die kombinierte zielgerichtete Therapie mit Encorafenib plus Binimetinib bei Melanompatienten mit BRAF-V600-mutierten Tumoren. Beim Jahreskongress der American Society of Clinical Oncology (ASCO) 2021 präsentierte Prof. Dr. med. Reinhard Dummer eine aktualisierte Analyse mit den 5-Jahres-Daten.

Für die Kombination von Encorafenib plus Binimetinib wurde in der COLUMBUS-Studie eine signifikante Verlängerung des medianen progressionsfreien Überlebens (PFS) von 7,3 auf 14,9 Monate und des medianen Gesamtüberlebens (OS) von 16,9 auf 33,6 Monate im Vergleich zu Vemurafenib gezeigt. Insgesamt erhielten in der dreiarmigen Studie 577 Patienten aus 162 Zentren in 28 Ländern Encorafenib plus Binimetinib, Encorafenib-Monotherapie oder Vemurafenib-Monotherapie. Eingeschlossen waren nicht vorbehandelte oder nach Erstlinien-Immuntherapie progrediente Patienten mit lokal fortgeschrittenem nicht resezierbarem oder metastasierten Melanom und einer BRAF-V600E- oder V600K-Mutation.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top