© Dr_Microbe iStockphoto

Vulvovaginale Candidose: aktuelle Erkenntnisse und Empfehlungen

Gynäkologie & Geburtshilfe | Infektiologie

Die vulvovaginale Candidose betrifft 75% aller Frauen mindestens einmal in ihrem Leben. Vaginaler Juckreiz ist das Leitsymptom dieser Infektion, die die Lebensqualität der Patientinnen stark beeinträchtigt. Die wichtigsten Erkenntnisse und Empfehlungen der aktuellen AMWF-Leitlinie zur Vulvovaginalcandidose fasste der federführende und koordinierende Leitlinienautor Ap. Prof. Priv.-Doz. DDr. Alex Farr von der Medizinischen Universität Wien für die Teilnehmer der virtuellen Fortbildungsveranstaltung „Update Mykologie: Neue Erkenntnisse und Entwicklungen“ der Österreichischen Gesellschaft für Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin in seinem Vortrag zusammen.

Bei der vulvovaginalen Candidose (VVC) bzw. Candida-Vulvovaginitis handelt es sich um eine Infektion der primär östrogenisierten Vagina und des Vestibulums, die sich auf die Interkrural- und Perianalregion ausdehnen kann. Eine Candidose der Zervix oder des Endometriums sind nicht bekannt. Tritt eine VVC öfter als viermal im Jahr auf, spricht man von einer chronisch rezidivierenden Vulvovaginalcandidose (RVVC). „Bei prämenopausalen, schwangeren, gesunden Frauen ist der Erreger bei etwa 95% der Fälle Candida albicans“, erläutert Ap. Prof. Priv.-Doz. DDr. Alex Farr von der Abteilung für Geburtshilfe und feto-maternale Medizin an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde der Medizinischen Universität Wien. Die Non-albicans-Erreger treten häufiger bei postmenopausalen, diabetischen und immunsupprimierten Frauen auf und umfassen C. glabrata, aber auch C. krusei, C. guilliermondii, C. tropicalis, C. parapsilosis und C. africana. Als zweithäufigster Erreger ist C. glabrata häufig ebenfalls nur eine Kolonisation.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top