© MIND_AND_I iStockphoto

Fachtag Ethik 2020

Palliativer Ansatz in der Psychiatrie: rechtlicher Rahmen und ethische Überlegungen

Psychiatrie
(0,00)

Palliative Ansätze finden sich mittlerweile in nahezu allen medizinischen Disziplinen. Zunehmend wird auch in der Psychiatrie dieser Behandlungsansatz erwogen. Doch palliative Entscheidungen in der Psychiatrie sind von hoher ethischer und rechtlicher Brisanz. Es gibt aber bereits erste publizierte Standards.

Die Palliativversorgung gewinnt aufgrund der zunehmenden Anzahl chronisch kranker und multimorbider Menschen jeden Alters wesentlich an Bedeutung. Auch in der psychiatrischen Betreuung bestimmter Patienten beginnt man, palliative Ansätze zu implementieren. Behandlungsentscheidungen haben in diesem Bereich jedoch sowohl eine hohe ethische als auch rechtliche Brisanz, da mitunter auch Therapiebegrenzungen gerechtfertigt sind.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top