© designer491 iStockphoto

ERS Satellites 2021

Langsame Fortschritte im Management der interstitiellen Lungenerkrankungen

Pneumologie
(0,00)

Die interstitiellen Lungenerkrankungen (ILD) stellen eine grosse und zum Teil noch wenig verstandene Gruppe von Erkrankungen des Lungenparenchyms dar, von denen manche dramatisch verlaufen und innerhalb relativ kurzer Zeit zum Tode führen können. Seit Kurzem stehen für einige dieser Erkrankungen Therapien zur Verfügung, die die Mortalität signifikant reduzieren können.

Die interstitiellen Lungenerkrankungen lassen sich, so Prof. Killian Hurley vom Beaumont Hospital in Dublin, ätiologisch in zwei grosse Gruppen einteilen:

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top