© BlackJack3D E+

Covid-19-Pandemie

SARS-CoV-2 und Covid-19: dermatologische Aspekte

Dermatologie | Infektiologie
(0,00)

Bis November 2020 wurden über 73000 Artikel zum Thema Covid-19 publiziert, über 1000 zum Thema „Covid-19 bzw. SARS-CoV-2 und Haut“. In diesem Artikel werden dermatologische Manifestationen im Rahmen einer SARS-CoV-2-Infektion bzw. Covid-19-Erkrankung behandelt. Weiters wird der Umgang mit immunmodulierenden Systemtherapien dermatologischer Erkrankungen zur Zeit der Pandemie besprochen.

Bei über 1000 in der Literatur berichteten Covid-19-Patienten aus mehr als 30 Ländern sind vielfältige Hautveränderungen beschrieben worden. Die Publikationen umfassen retrospektive Studien, kleinere Patientenserien und zahlreiche Fallberichte. In die bislang umfassendste Sammlung, die in Kooperation zwischen der American Academy of Dermatology (AAD) und der International League of Dermatological Societies (ILDS) erstellt wurde, sind bisher 716 Patienten inkludiert. Hier fällt wie in der übrigen Literatur auf, dass die Infektion bei weniger als der Hälfte der Patienten labormäßig bestätigt war. In der AAD-ILDS-Datenbank sind es 171 Patienten. Der vorliegende Artikel bezieht sich im Wesentlichen auf diese Daten sowie die übrigen größeren Patientenkollektive.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top