© blueshot iStockphoto

Forschung aus der Praxis

Wann wird Vitamin B12 in der Hausarztpraxis gemessen?

Vitamin-B12-Tests haben in den letzten Jahren in den Schweizer Hausarztpraxen deutlich an Popularität gewonnen. Wir vom Institut für Hausarztmedizin des Universitätsspitals Zürich sind diesem Phänomen nachgegangen und konnten feststellen, dass Hausärztinnen und Hausärzte bei Weitem nicht einer Meinung sind, wenn es um die Verwendung der Vitamin-B12-Diagnostik geht.

Untersuchungen auf Mikronährstoffmangel haben in den letzten Jahren im Schweizer Gesundheitssystem einen Aufschwung erfahren, besonders beim Vitamin B12: In einer Analyse von Versicherungsdaten wurde im Jahr 2018 bei 17,6% der versicherten Patientinnen und Patienten ein Vitamin-B12-Status verordnet, während es im Jahr 2012 nur 9,0% gewesen waren.1 Dieser Trend findet sich besonders stark in der Hausarztmedizin wieder, in der das Gesamtvitamin B12 im Zeitraum 2009 bis 2018 zu den 15 am häufigsten verordneten Labortests zählte.2

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top