© damircudic iStockphoto

Iron Academy 2020

Schwangerschaft, post partum und Eisenmangel: welche Rolle für den Hausarzt?

Die Inzidenz der Anämie in der Schwangerschaft ist hoch. Infolge einer Vasodilatation und Hämodilution kommt es zu einem physiologischen Hämoglobinabfall in der Schwangerschaft. Gleichzeitig nehmen aber auch die Erythrozytenproduktion und damit verbunden der Eisenbedarf zu. Der Eisenmangel ist die häufigste Ursache für eine Anämie in der Schwangerschaft und mit einer Zunahme der maternalen und fetalen Morbidität und Mortalität assoziiert.1 Eine weitere Ursache für das Auftreten einer Anämie in der Schwangerschaft sind Hämorrhagien.2 Insbesondere das Auftreten postpartaler Hämorrhagien hat in den letzten Jahren zugenommen.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top