© Neil Bussey iStockphoto

Iron Academy 2020

Mangelernährung im Alter: ein Problem der Volksgesundheit?

Gemäss der WHO ist Mangelernährung die grösste Bedrohung für die Volksgesundheit. Allein in der Schweiz verursachen die Folgen der Mangelernährung pro Jahr Gesundheitskosten von mehr als 500 Millionen Franken. Eine Mangelernährung begünstigt das Risiko für geriatrische Syndrome wie Osteoporose, Sarkopenie und Fragilität und damit die Gefahr eines Autonomieverlusts von älteren Menschen. Die Bedeutung einer gesunden Ernährung nimmt angesichts der demografischen Entwicklungen weiter zu: 1970 waren 1,7 % der Bevölkerung in der Schweiz älter als 80 Jahre, bis ins Jahr 2035 sollen es 8 % sein.1

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top