© Anja W. iStockphoto

Long Covid – die psychiatrische Seite

Neuropsychiatrische Phänomene des Long-Covid-Syndroms

80% der stationär und ca. 30% der zu Hause von einer Covid-19-Infektion Genesenen klagen über anhaltende und wiederkehrende Beschwerden. Bei circa zwei Dritteln der Long-Covid-19-Patienten kommt es zu neuropsychiatrischen Symptomen. Diese können durch inflammatorische Gewebsschäden, durch Reaktivierung bereits vorbestehender Erkrankungen oder durch „somatopsychische“ Reaktionsbildungen als Folgen längerer körperlicher Belastungen verursacht sein.

Die WHO erklärte vor 2,5 Jahren die Covid-19-Pandemie zum welweiten Notfall. Die neuropsychiatrischen Manifestationen der akuten Covid-19-Infektion sind Bewusstseinsveränderungen, Hyposmie, Delir, Enzephalitis, Vertigo, Epilepsie, ischämische Apoplexie, Parästhesien, Agitation, Angststörungen, Depression und Long-Covid-Syndrome. Die Leitlinienempfehlung des britischen National Institute for Health and Care Excellence (NICE) definiert „Long Covid“ als gesundheitliche Beschwerden, die jenseits der akuten Krankheitsphase einer SARS-CoV-2-Infektion von 4 Wochen fortbestehen oder auch neu auftreten. Als „Post-Covid-Syndrom“ werden Beschwerden bezeichnet, die noch mehr als 12 Wochen nach Beginn der SARS-CoV-2-Infektion vorhanden sind und nicht anderweitig erklärt werden können. Das Robert Koch-Institut in Deutschland schließt sich dieser Definition an. Nach der WHO erholen sich die meisten Menschen von einer Covid-19-Infektion, jedoch gibt es ausreichend Evidenz, dass ca. 10–20% mittelfristige bis langzeitige Symptome nach der akuten Infektion beibehalten. Tabelle 1 zeigt die Prävalenz der häufigsten Long- und Post-Covid-Symptome nach der WHO 2021, wobei Fatigue mit 51 und 47% dominiert.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top