© Sakurra iStockphoto

Aortenklappe, Mitralklappe, Trikuspidalklappe

Was sich bei Klappenerkrankungen durch die neuen ESC-Guidelines ändert

Um dem großen Wissenszuwachs im Bereich der Klappenerkrankungen Rechnung zu tragen, hat die ESC 2021 neue Guidelines herausgegeben.1 Für Sie die wesentlichen Neuerungen im kurzen Überblick.

Die bisherigen Cut-offs für die Indikation zum Klappenersatz wurden insofern angepasst, als nun der linksventrikuläre enddiastolische Diameter (mit einem bisherigen Cut-off von >70mm) nicht mehr berücksichtigt wird. Die bereits bestehenden Grenzwerte, die den endsystolischen Diameter (>50mm, bzw >25mm/m2 Körperoberfläche) und die linksventrikuläre Auswurffraktion (<50%) umfassen, bleiben bestehen. Hier wird nun aber zusätzlich bei niedrigem operativem Risiko eine IIb-Indikation zur elektiven Operation gestellt, wenn der endsystolische Diameter bei >20mm/m2 Körperoberfläche oder die linksventrikuläre Auswurffraktion bei <55% liegt.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top