© Alan Donaldson Photography

30. Conference on HIV Drug Therapy

HIV-Glasgow 2022: Einblicke in aktuelle und zukünftige Herausforderungen

Von 23. bis 27. Oktober 2022 fand einer der beiden renommierten europäischen HIV-Kongresse statt, die „Conference on HIV Drug Therapy“. Der Kongress wechselt sich jedes Jahr mit der Konferenz der EACS, der European Clinical AIDS Society, ab. Während die EACS eine Wanderkonferenz anbietet, hat sich die „HIV Drug Therapy“ fix im schottischen Glasgow etabliert, weshalb sie seit Jahren unter dem Namen „HIV-Glasgow“ läuft.

Mit etwa 2400 HIV-Ärzten und Forschern aus 91 Ländern feierte die Konferenz ihr 30-Jahre-Jubiläum im Hybridformat. Der thematische Fokus lag wie gewohnt auf Daten aus klinischen Studien und aktuellen Entwicklungen in der HIV-Forschung. Mit dem Kommentar „Science is political“ wurde jedoch zusätzlich veranschaulicht, dass Wissenschaft allein nicht ausreicht. Der Erfolg aller medizinischen Errungenschaften ist ohne adäquate gesellschaftliche, strukturelle oder finanzielle Rahmenbedingungen kaum oder nur unzureichend nutzbar. Neben HIV zeigen dies aktuelle Themen deutlich auf, z.B. in Zusammenhang mit Covid-19, humanen Affenpocken und Ebola oder auch mit Migrationsbewegungen, den Frauenrechten im Iran oder der Situation in der Ukraine.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top