© ciseren iStockphoto

64. Österreichischer HNO-Kongress 2020

Medikamentöse Therapie von rezidivierten oder metastasierenden Speicheldrüsenkarzinomen

HNO | Onkologie
(0,00)

Im Rahmen einer Literaturrecherche wurde die medikamentöse Behandlung der äußerst heterogenen Gruppe der Speicheldrüsenkarzinome untersucht. Neben der chirurgischen Resektion sind in Abhängigkeit von der Klassifizierung der Tumoren unterschiedliche chemo- oder immuntherapeutische Ansätze indiziert.

Speicheldrüsenkarzinome stellen eine äußerst heterogene Gruppe von Erkrankungen dar. Sie machen nur 6% aller bösartigen Tumoren der Kopf- und Halsregion aus. In der aktuellen WHO-Klassifikation sind mehr als 20 Entitäten definiert.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top