© Pornpak Khunatorn iStockphoto

Diagnostik bei akutem und episodischem Schwindel

Zwei bis sieben von 100 Patienten, die notfallmässig ihren Arzt oder eine Notfallstation aufsuchen, leiden an Schwindel. Die Ursachen für Schwindel sind sehr vielfältig und oft können die Patienten die Symptome nur schlecht beschreiben, weshalb die Abklärung häufig herausfordernd ist. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie mit einer strukturierten Anamneseerhebung und gezielten klinischen Untersuchung den Weg zur richtigen Diagnose finden.

Schwank- oder Drehschwindel ist eines der häufigsten Leitsymptome auf der Notfallstation und in der Praxis überhaupt und macht ca. 2–7% aller Notfallkonsultationen aus.1–4 Die Differenzialdiagnose von akutem oder episodischem Schwindel ist äusserst breit und umfasst zahlreiche Fachgebiete einschliesslich neurologischer, psychiatrischer, internistischer und orthopädischer Krankheitsbilder. Deshalb sind Kliniker unterschiedlichster Fachrichtungen mit diesem Symptom konfrontiert. Erkrankungen des Gleichgewichtsorgans («peripher-vestibulärer Schwindel») stellen dabei nur circa ein Drittel aller Ursachen von Schwindel dar. Eine klare Zuordnung der Schwindelbeschwerden wird dadurch erschwert, dass keine der verschiedenen Ursachen mehr als 5–10% aller Schwindeldiagnosen ausmacht.1 Bei circa 10–15% der Patienten mit dem Leitsymptom Schwindel besteht eine ernsthafte zugrunde liegende Erkrankung – dies schliesst auch jüngere Patienten mit ein, der Anteil nimmt aber mit zunehmendem Alter zu.1 Die Erstbeurteilung von Patienten mit dem Leitsymptom Schwindel muss dementsprechend prioritär darauf ausgerichtet sein, diejenigen Patienten zu identifizieren, welche dringlich weitere diagnostische und therapeutische Massnahmen (z.B. Schlaganfallabklärung auf einer Stroke Unit oder kardiologische Abklärung bei Herzrhythmusstörungen) benötigen.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top