© Ordensklinikum Linz

Europäisches Referenznetzwerk für seltene Erkrankungen (ERN)

Kinderurologie des Ordensklinikums Linz Vollmitglied des ERN – eUROGEN

Als erste urologische Abteilung Österreichs wurde die Kinderurologie am Ordensklinikum Linz Vollmitglied des European Reference Network – eUROGEN für seltene urologische Erkrankungen. Als einzige Abteilung dieser Art in Österreich ist sie seit mehr als 30 Jahren auf komplexe Fehlbildungen des Urogenitaltraktes spezialisiert.

Seltene Erkrankungen werden über ihre Häufigkeit in der Gesamtbevölkerung definiert. In der EU gilt ein Krankheitsbild als selten, wenn maximal fünf Personen pro 10000 Einwohner darunter leiden. Sechs bis acht Prozent der europäischen Gesamtbevölkerung sind von seltenen Erkrankungen betroffen. European Reference Networks (ERN) sind spezialisierte Netzwerke für seltene Erkrankungen in ganz Europa. Ziel der ERN ist es, Expertise über Ländergrenzen hinweg zu vernetzen, Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit seltenen Erkrankungen zu verbessern, Forschung zu ermöglichen und klinische Leitlinien zu entwickeln. Aktuell gibt es 24 verschiedene Referenznetzwerke.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top