© Hakase_ iStockphoto

JAK-Inhibitor Filgotinib

Kombinierter Endpunkt beschreibt den maximalen Benefit

Die Zulassung von Filgotinib in der Indikation Colitis ulcerosa beruht auf den Studien des SELECTION-Programms. Aktuelle Auswertungen zeigen nun auch gute Wirksamkeit hinsichtlich eines neuen kombinierten Endpunkts sowie vergleichbare Effektivität durch alle Altersgruppen.

Filgotinib ist ein Januskinase(JAK)-Inhibitor mit hoher Affinität für JAK1, die eine wichtige Rolle in der Signalübertragung inflammatorischer Zytokine spielt. Die Zulassung in der Indikation rheumatoide Arthritis besteht seit 2020 und seit Kurzem steht Filgotinib auch für die Behandlung der Colitis ulcerosa zur Verfügung. Diese Zulassung beruht auf dem Phase-2b/3-Programm SELECTION. Abgesehen vom Nachweis der klinischen Wirksamkeit lieferte SELECTION jedoch noch eine Reihe weiterer wichtiger Erkenntnisse – unter anderem durch den Einsatz eines innovativen Endpunkts, der subjektive und objektive Parameter umfasst.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top