© Thiago Santos iStockphoto

Neuartige Substanz gegen AD an Kopf und Hals

Erstmals konnte mit einem monoklonalen Antikörper gegen das T-Zell-Antigen OX40 ein anhaltender Erfolg gegen atopische Dermatitis – auch im Kopf-Hals-Bereich – erzielt werden.

Die Dermatitis von Kopf und Hals („head and neck dermatitis“, HND) ist eine klinische Variante der atopischen Dermatitis (AD) und wirkt sich negativ auf die Lebensqualität aus. Die Kopf-Hals-Region ist stärker der Umwelt exponiert als andere Körperregionen und reagiert somit auch stärker auf Umweltreize. Gleichzeitig ist sie auch schwieriger zu behandeln als andere Körperstellen.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top