Das akute Kompartmentsyndrom der Extremitäten

(0,00)

Das akute Kompartmentsyndrom ist ein altbekannter chirurgischer Notfall. Dennoch gestaltet sich die Diagnosestellung durch die Heterogenität in Ätiologie, die Vielzahl an möglichen Risikofaktoren und die oft eingeschränkte klinische Beurteilbarkeit in vielen Fällen herausfordernd. Die frühe Diagnosefindung ist von entscheidender Bedeutung, denn der frühe klinische Verdacht und die rechtzeitige chirurgische Intervention sind entscheidend für die Prognose!

Das akute Kompartmentsyndrom der Extremitäten (ACS) ist ein chirurgischer Notfall mit sofortigem Handlungsbedarf. Es entsteht überwiegend durch Trauma als begleitende Weichteilschädigung bei Frakturen oder bei stumpfen Verletzungen durch Druckanstieg in den anatomisch umschlossenen, myofaszialen Logen (Kompartimente).

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top