AutoCart™ – einzeitige autologe Knorpeltransplantion

(0,00)

Für die Behandlung von symptomatischen großflächigen und vollschichtigen Knorpeldefekten bietet die Firma Arthrex ein neues einzeitiges Produkt mit der Bezeichnung AutoCart™ an. Dabei wird der AACR-Ansatz („All Autologous Cartilage Repair“) verfolgt, der eine Weiterentwicklung der Knorpelchips-Technik („minced cartilage“) ist. Dieses System ist vollständig autolog und ermöglicht auch die arthroskopische Anwendung. Darüber hinaus ist die AACR-Methode erheblich kostengünstiger als die Knorpelzelltransplantation, da nur eine Operation erforderlich ist und Labor- sowie Transportkosten wegfallen. Dies macht diese Technik chirurgisch, biologisch und wirtschaftlich interessant. Die 2-Jahres-Ergebnisse werden derzeit im Rahmen einer internationalen Multicenterstudie erfasst und evaluiert.

Eine vollschichtige Gelenkknorpelschädigung des Kniegelenks bei jüngeren Patienten ist ein wichtiger Risikofaktor für die Entwicklung einer Arthrose. Treten bei diesen Knorpelschäden klinische Symptome auf, so besteht der Konsens zur Indikation einer chirurgischen Behandlung dieses Defekts. Ziel dieser Behandlung ist die Auffüllung des Defekts mit einem Regeneratgewebe mit hoher mechanischer Belastbarkeit und langer Beständigkeit. Im Idealfall gelingt es, hyalinen oder hyalinartigen Knorpelersatz zu generieren, der einerseits die Rückkehr zu einer schmerzfreien Aktivität ermöglicht und andererseits die Entwicklung einer Arthrose deutlich verzögert.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top