© Hanna Sova iStockphoto

Eine Symphonie des Fortschritts

(0,00)

Aufgrund der Covid-19-Pandemie konnte die 2020 World Conference on Lung Cancer (WCLC) erst im Jänner 2021 stattfinden – und dies erstmalig als virtuelle Tagung. Wiegehabt bot die Konferenz eine höchst informative Plattform zur Fortbildung auf dem Gebiet des Lungenkrebses. Durch das virtuelle Format konnte eine noch größere Zielgruppe erreicht werden, auch wenn der persönliche Faktor etwas zu kurz kam.

Platin-basierte Chemotherapien bieten im Frühstadium von nicht kleinzelligen Lungenkarzinomen (NSCLC) nur einen geringen Überlebensvorteil von 5%. Daher besteht die Notwendigkeit, diejenigen Patienten zu identifizieren, die von ihnen profitieren können, und jene anderen, die keinen Vorteil daraus ziehen, nicht mit den toxischen Nebenwirkungen (AE) zu belasten. Die finalen Ergebnisse der von Dezember 2008 bis August 2014 zu dieser Fragestellung durchgeführten ITACA-Studie wurden bei der WCLC 2020 mit größter Spannung erwartet.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top