EAN 2020

Multiple Sklerose: Neues zu Risikofaktoren und Anti-CD20-Antikörpern

(0,00)

Der Kongress der European Academy of Neurology fand in diesem Jahr virtuell statt. Wie jedes Jahr war die Multiple Sklerose (MS) einer der zentralen Themenschwerpunkte. Neuigkeiten gibt es in diesem Jahr unter anderem zum Einfluss von Umweltnoxen und zur Therapie mit Anti-CD20 Antikörpern.

Nach Risikofaktoren für die Entwicklung einer MS wird seit vielen Jahren intensiv gefahndet. Eine aktuelle, im Rahmen des virtuellen EAN-Kongresses präsentierte Studie legt nun nahe, dass Umweltschadstoffe, konkret die Feinstaubbelastung, dazugehören könnten und dass sich dieser Faktor in einer trotz diverser Adjustierungen um fast ein Drittel höheren MS-Inzidenz in urbanen Regionen äussert.

Sie sind bereits registriert?
Loggen Sie sich mit Ihrem Universimed-Benutzerkonto ein:

Login

Sie sind noch nicht registriert?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos auf universimed.com und erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln, bewerten Sie Inhalte und speichern Sie interessante Beiträge in Ihrem persönlichen Bereich zum späteren Lesen. Ihre Registrierung ist für alle Unversimed-Portale gültig. (inkl. allgemeineplus.at & med-Diplom.at)

Registrieren

Back to top